Wie ist eigentlich ein 3D-Drucker aufgebaut?⁠

Wie ist eigentlich ein 3D-Drucker aufgebaut?⁠
⠀⁣⁣⁠
Das fragen sich die Profis unter euch wahrscheinlich nicht mehr, aber wir wollen natürlich niemanden auf der Strecke lassen! Daher erklären wir heute den Einsteigern unter unseren Leseren, wie ein 3D-Drucker aufgebaut ist und wie er funktioniert!⁠
⠀⁣⁣⁠
Grundsätzlich muss man betonen, dass nicht alle Drucker gleich sind und sie sich häufig auf Grund der technischen Leistungsfähigkeit unterscheiden, aber wenn es um das wesentliche geht, dann sind viele Drucker sehr ähnlich. ⁠
⠀⁠
Drucker sind meistens relativ kastenartig gebaut. ⁠
Wenn man einen 3D-Drucker von außen betrachtet, dann erkennt man eine Platte, auf dem alles gedruckt wird. Das ist das Druck-/Heizbrett!⁠
⠀⁣⁣⁠
Auf diesem Brett wird beim drucken eine Stützstruktur gedruckt, die das eigentliche Druckobjekt beim drucken stützt. Diese Stützen werden nach dem 3D-Druck abgeschnitten bzw. abgefeilt.⁠ ⁠
⠀⁣⁣⁠
Das Material für das Druckobjekt kommt aus der Düse, die auch „Nozzle“ genannt wird. Das Material wird (meistens) von oben in die Düse eingeführt und ist in From einer langen Schnur gepresst. Das Material nennt man Filament und ist auf einer Rolle aufgerollt, sodass es beim drucken abgerollt werden kann und somit den Drucker kontinuierlich mit Material versorgen kann. ⁠
⠀⁣⁣⁠
Das waren die grundlegenden Aspekte, die ihr über einen 3D-Drucker wissen müsst!⁠ Falls du noch mehr zum Thema 3D-Druck erfahren willst, solltest du unbedingt unsere Webseite besuchen! ⁠
⠀⁣⁣⁠
Wir wünschen dir noch eine schöne Restwoche!⁠

Partner