Eine magische Geschichte von einer Robohand

Richard Van As, ein Tischlermeister aus Johannesburg, beschloss 2013 eine mechanische Hand beziehungsweise Finger mit dem MakerBot zu drucken. Auf diese Idee kam er leider nicht ohne Grund, denn er verlor 4 Finger seiner rechten Hand bei einem Arbeitsunfall. Durch seinen Beruf war er aber auf diese Finger angewiesen und war somit dazu gezwungen sich etwas zu überlegen.⠀ 

Richard wurde damals von Ivan Owen, der damals in Washington lebte unterstützt. Er hatte einige Vorkenntnisse im Bereich Handprotesen und schickte Richard Ideen und Vorschläge, die Richard dann umsetzte. ⠀

Makerbot hörte von dem Projekt der Beiden, die über Wochen und Monate rein über das Internet an ihrer Idee arbeiteten. Um den Prozess zu beschleunigen und Richard wieder sein Arbeitsalltag und Leben zu erleichtern, spendete MakerBot den beiden jeweils einen MakerBot Replicator 2. Dadurch konnten sie parallel in Washington und in Süd Afrika an ihrem Projekt arbeiten und die Ideen viel einfacher umsetzten. ⠀

MakerBot erhoffte sich, das die endgültige Version und Datei bei Erfolg auf der Plattform Thingiverse veröffentlicht werden könnte. Dadurch hätten so viele Menschen mit einem vergleichbaren Handicap eine einfache Möglichkeit eine Prothese herzustellen.

Die Spende erwies sich als voller Erfolg. Nachdem die beiden die MakerBots bekommen haben, konnten sie innerhalb 20 Minuten einen Prototypen herstellen. Nach diesem Erfolg und der Veröffentlichung der Geschichte erkannte Richard das er so vielen Menschen mit Handicap helfen konnte. Innerhalb kürzester Zeit konnte er seinen Entwurf auf andere Menschen anpassen und somit vielen Menschen helfen.

Partner