3D-Druck in der Lebensmittelindustrie

Campden BRI hat ein Forschungsprojekt gestartet, um zu evaluieren, wie der 3D-Druck der Lebensmittelindustrie zugute kommen kann.

Der 3D-Druck von Lebensmitteln ist eine schnell wachsende Technologie, und es werden jetzt neue 3D-Drucker verfügbar, die für verschiedene Arten von Lebensmittelmaterialien verwendet werden können. Pastenförmige Lebensmittel wie Schokolade, Pürees und Gebäck können mithilfe der 3D-Drucktechnologie in beliebige Formen und Strukturen gebracht werden. Das Team von Campden BRI prüft alle Möglichkeiten, um festzustellen, was für die Massenproduktion in Frage kommt.

Es seien viele Faktoren zu berücksichtigen, wie Haltbarkeit, mikrobiologische Kontamination, Drucktemperatur, Texturen, Rheologie und letztendlich, ob sich verschiedene Lebensmittel sogar für den Druck eignen. All diese Probleme müssen berücksichtigt werden, um die Erwartungen des Verbrauchers zu erfüllen und dies sicher zu tun.⠀

Das Projekt zielt darauf ab, eine objektive und unabhängige Bewertung der Fähigkeiten und Einschränkungen der 3D-Drucktechnologie durch praktische Versuche mit einer Vielzahl von Lebensmittelmaterialien zu ermöglichen.⠀
 

⠀⁣⁣⠀

 

Das Team arbeitet auch an der Entwicklung einer personalisierten Ernährung, die auf verschiedenen Ernährungsbedürfnissen basiert, z. B. die Anreicherung von Lebensmitteln mit Vitamin D, Kalzium und Eiweiß für die ältere Bevölkerung. Lebensmittel könnten auch für bestimmte Mängel, einschließlich des Mangels an essentiellen Fettsäuren und Ballaststoffen, weiter personalisiert werden.⠀

Partner